Veiko Krauß | Autor | Biologe


Das Buch: Gene, Zufall, Selektion

Populäre Vorstellungen zur Evolution und der Stand des Wissens

Dieses Buch misst populäre Evolutionsmodelle (Ultradarwinismus, Genzentrismus, Teleologie, epigenetischen Lamarckismus sowie die Ausweitung des Evolutionsbegriffs über die Biologie hinaus) am aktuellen Wissenstand der Evolutionsbiologie. Ich versuche darin zu erläutern, warum Evolution ausschliesslich innerhalb von Organismen stattfindet, dass kein Lebewesen — einschließlich des Menschen — den evolutionären Wandel entkommen kann, dass Leben aber Beständigkeit der Veränderung vorzieht und dass demnach Evolution in unablässiger Bewegung in Wechselwirkung mit der meist beharrenden Kraft der Selektion besteht.

Als Triebkraft der Evolution werden hier die Mutationen herausgestellt. Auslese schränkt die Veränderungen ein, die durch Mutationen möglich wären. Selektion ist allgegenwärtig, jedoch in ihrer Wirkung durch die Zahl der Auswahlmöglichkeiten begrenzt und wirkt nur selten direkt auf Gene, sondern meist auf den Phänotyp von Individuen oder Arten. Eine dritte Kraft ist der Zufall, der nicht nur für die Entstehung neuer Mutationen, sondern auch für ihr zukünftiges Schicksal wichtig ist.

Das Buch handelt weiterhin von einer Grundvoraussetzung wissenschaftlichen Denkens, die bei populären Darstellungen der Evolution oft missachtet wird (das Ockham'sche Rasiermesser) und vom Verhältnis bestimmter Modellvorstellungen zur Realität (Fitness, Verwandtenselektion). Außerdem ist von genomischen Parasiten (den springenden Genen) die Rede, welche entgegen manch moderner Spekulation nur selten und dann stets zufällig dem befallenen Organismus von Nutzen sind. Nicht zuletzt wird auch die bemerkenswerte, aber gern überschätzte Rolle epigenetischer Prozesse in der Evolution behandelt.

Der Autor:

Ich bin habilitierter Biologe und koordiniere die Einrichtung eines Bachelor-Studiengangs für Quantitative Biologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Mein wissenschaftliches Interesse gilt der Molekular- und Epigenetik sowie der Evolutionsbiologie. Die Popularisierung aktueller Erkenntnisse auf diesen Gebieten ist mein besonderes Anliegen, vor allem, wenn sie wesentlich unser Weltbild beeinflussen können und deshalb umstritten sind.


Veiko Krauß im August 2017